Vuframe gewinnt mit Siemens German Design Award 2019

Vuframe gewinnt mit Siemens German Design Award 2019

Presse

Vuframe gewinnt mit Siemens German Design Award 2019

By Dominik Schmid –
February 13, 2019

Vuframe CEO Andreas Zeitler zusammen mit Gabriele Engel, Siemens Real Estate AG auf der Preisverleihung in Frankfurt.

Parallel zum Auftakt der weltgrößten Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt fand am vergangenen Freitag die offizielle Verleihung des begehrten German Design Award 2019 statt. Zusammen mit Gabriele Engel von Siemens durfte Vuframe CEO Andreas Zeitler den begehrten Preis auf der Bühne in Empfang nehmen.

Die vom Rat für Formgebung auserwählte und prämierte „Siemens Campus Erlangen Digital App“, kurz SCE Digital App wurde erstmals im August 2018 offiziell vorgestellt und für die breite Öffentlichkeit freigegeben. Mithilfe der App wurden die vorliegenden BIM Daten (Building Information Modeling) genutzt, um den Campus bereits während der Planungsphase erleben und erkunden zu können.

„Herausragende Designqualität“ des virtuellen Campus-Rundgangs

Entstanden ist, statt herkömmlicher, zweidimensionaler Baupläne, eine Art „digitaler Zwilling“ des gesamten Campus. Mithilfe der über die VUFRAME® Plattform erstellten Digital App konnte man bereits vor Spatenstich „virtuell“ über den Campus laufen. Man bewegt sich in einer eigenen virtuellen Welt, unter Bäumen hindurch und auf Gehwegen zwischen den Gebäuden.

Dank der App können Interessierte den Siemens Campus Erlangen bereits während der Bauphase virtuell erkunden.

Gabriele Engel, Siemens

Fotos: Siemens, Vuframe

Wir freuen uns ungemein, diesen Preis entgegennehmen zu dürfen und sehen uns darin bestätigt, dass auch in Zukunft kein Unternemen an Technologien, wie Augmented Reality oder Virtual Reality vorbeikommen wird. Nicht nur die Zusammenarbeit mit Siemens in diesem Fall zeigt, dass die viel besprochene und diskutierte Digitalisierung sehr einfach umgesetzt werden kann – wir haben die „schlüsselfertige“ Softwarelösung dafür.

Tags

Share this Post

©2015-2019 All Rights Reserved. Vuframe® is a registered trademark of Vuframe GmbH. Apple and the Apple logo are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. Mac App Store is a service mark of Apple Inc. Google Play and the Google Play logo are trademarks of Google Inc.

Servicepartner der Messe München

Ein virtueller Gruß aus dem Bayerischen Staatsministerium für Digitales

Ein virtueller Gruß aus dem Bayerischen Staatsministerium für Digitales

Presse

Weltweit erster Digitaler Weihnachtsbaum im ersten Digitalstaatsministerium

By Dominik Schmid –
December 18, 2018

Im Bayerischen Staatsministerium für Digitales grüßt ab sofort ein digitaler Weihnachtsbaum. Im Foto Staatsministerin Dorothee Bär und Digitalministerin Judith Gerlach

Im brandneuen Bayrischen Staatsministerium für Digitales kommt Weihnachtliche Stimmung auf: Seit heute kann man einen prächtig geschmückten Weihnachtsbaum bestaunen. Der Baum im Foyer sieht imposant aus, ist aber in Wirklichkeit gar nicht da – denn es handelt sich um den ersten digitalen Weihnachtsbaum der Welt.

Stolz präsentiert Digitalministerin Judith Gerlach zusammen mit Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär den weltweit ersten virtuellen Weihnachtsbaum in einem Ministerium. Übergeben wurde der Weihnachtsbaum vom Regensburger Startup VUFRAME. Bei der Einweihung des Baumes waren Andreas Zeitler (Gründer und CEO) und Dominik Schmid (Head of Marketing) bei der Vorstellung vor Ort.

Digitalministerin Judith Gerlach beim „Posieren“ neben dem neuen „Digitalen Weihnachtsbaum – Foto: Vuframe

Weltweit erster Digitaler Weihnachtsbaum 

Mit dem virtuellen Baum geht das neue Digitalministerium mit gutem Beispiel voran und folgt digitalen Trends ohne Berührungsängste. Und das obwohl man den virtuellen Baum gar nicht anfassen kann. Er bringt dennoch weihnachtliche Stimmung in die Hallen des Digitalministeriums. Mithilfe von Augmented Reality (AR), kann der virtuelle Weihnachtsbaum problemlos an jedem beliebigen Ort platziert, fotografiert und bestaunt werden. Er ist in jeder Hosentasche auf einem Smartphone einfach zu transportieren und lässt sich auch direkt mit der Familie und mit Freunden teilen.

Mit Vuframe’s Produkten können allerdings nicht nur digitale Weihnachtsbäume, sondern auch beliebig viele andere Objekte, z.B. Möbel, Hausgeräte bis hin zu ganzen Häusern virtuell begutachtet werden. Vuframe ist stolz, seinen digitalen Weihnachtsbaum im Digitalministerium vorzeigen zu dürfen und präsentiert ein positives Beispiel der Digitalisierung in Deutschland.

Ins erste Digitalstaatsministerium Deutschlands muss auch der erste Digitale Weihnachtsbaum.“

Judith Gerlach

Fotos: Vuframe

Bayern ist einer der führenden Standorte für Digitalisierung in Deutschland. Das neue Digitalministerium wird mit Firmen wie Vuframe die Begeisterung für die Digitalisierung im Land weiter steigern und sieht den virtuellen Weihnachtsbaum als gelungenes Beispiel dafür. Wie Sie den virtuellen Weihnachtsbaum selbst zu Hause oder unterwegs testen können, finden Sie unter www.virtuellerbaum.de.

Tags

Share this Post

©2015-2019 All Rights Reserved. Vuframe® is a registered trademark of Vuframe GmbH. Apple and the Apple logo are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. Mac App Store is a service mark of Apple Inc. Google Play and the Google Play logo are trademarks of Google Inc.

Servicepartner der Messe München

Neuer Servicepartner der Virtual Services der Messe München

Neuer Servicepartner der Virtual Services der Messe München

Presse

Alle Produkte am eigenen „virtuellen“ Messestand ab sofort möglich

By Dominik Schmid –
December 14, 2018

Am „Demo Day“ durften alle Mitarbeiter die Möglichkeiten der VUFRAME® testen. – Foto: Messe München GmbH

App Download

Regensburger Tech Start-up Vuframe wird neuer Service Partner der Messe München für Augmented & Virtual Reality. Für das neu geschaffene Angebot für 3D, Virtual Reality und Augmented Reality, den „Virtual Services“ stellt Vuframe ab sofort allen Ausstellern und Partnern der Messe München Software in Form von Paketen zur Verfügung. So können ab 2019 Kunden aus den verschiedenen Branchen und Bereichen diesen Service nutzen, um ihren Messestand bzw. ihre Messefläche virtuell zu erweitern und auf diese Weise ihr gesamtes Produktsortiment zeigen.

 

Mit den „Virtual Services“ hat die Messe München GmbH eine Plattform geschaffen, die es Ausstellern ermöglicht, Produkte zusätzlich zum Messestand auch virtuell erlebbar zu machen. Im Rahmen des „Demo Day“ der Messe München durfte Vuframe als einer von vier Dienstleistern der neuen „Virtual Services“ allen Mitarbeitern der Messegruppe die Software vorstellen.

 

Die Nachfrage nach freien Standflächen auf den einzelnen Messen wächst von Jahr zu Jahr weiter an.

Fotos: Messe München GmbH

Sofort einsetzbar, schnell konfigurierbar und auf jedem Gerät abrufbar

„Besonders bei großen, internationalen Messen ist die Nachfrage mittlerweile deutlich größer als das Platzangebot. Um dennoch jedem Kunden die Möglichkeit zu bieten, möglichst viele seiner Produkte zeigen und vorführen zu können, kam die Frage auf, ob man Standfläche nicht einfach virtuell erweitern könne“, so die Verantwortlichen der Messe München GmbH. Der klassischen Standfläche sind Grenzen gesetzt, die digitale Fläche jedoch ist grenzenlos. Um den Einstieg für Unternehmen in die virtuelle Produktpräsentation zu vereinfachen, bietet die Vuframe Plattform dafür die einfachste und beste Möglichkeit am Markt. In wenigen Schritten ist das 3D Produkt hochgeladen und die erste eigene, interaktive Ansicht erstellt.

Das Besondere an den geschnürten Paketen: Alle virtuellen Messeproduktansichten können unabhängig voneinander weiterverwendet werden. So kann jeder Aussteller seine für eine bestimmte Messe erstellten interaktiven Ansichten, den sogenannten SmartViews™ auch über den Messezeitraum hinaus abrufen, nutzen, anpassen und für weitere Promotion- und Verkaufszwecke nutzen. Wie die einzelnen Pakete aussehen, welche Leistungen der Aussteller bekommt und weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

Share this Post

©2015-2019 All Rights Reserved. Vuframe® is a registered trademark of Vuframe GmbH. Apple and the Apple logo are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. Mac App Store is a service mark of Apple Inc. Google Play and the Google Play logo are trademarks of Google Inc.

Servicepartner der Messe München

Neues Besucherzentrum „Continental LIVE!“ nutzt VUFRAME® Technologie

Neues Besucherzentrum „Continental LIVE!“ nutzt VUFRAME® Technologie

Presse

Neues Besucherzentrum „Continental LIVE!“ nutzt VUFRAME® Technologie

By Dominik Schmid –
December 07, 2018

Eröffnung des neuen Continental Besucherzentrums „Continental LIVE!“ – Foto: Continental AG

Am Dienstag, den 04. Dezember eröffnete Continental in Regensburg das neue Besucherzentrum „Continental LIVE!“. Am weltweit größten Automotive-Standort des Konzerns wird Besuchern auf knapp 300 Quadratmeter zukünftig die Möglichkeit geboten, die innovativen Entwicklungen und Produkte virtuell und in erweiterter Realität (Augmented Reality, AR) zu erleben.

Am Eröffnungstag waren neben Standort- und Werkleiter Thomas Ebenhöch auch Gäste aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft anwesend. Zusammen mit Regensburgs Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer konnte auch der stellvertretende Landrat Willibald Hogger begrüßt werden. Zur feierlichen Eröffnung eingeladen waren ebenso Andreas Zeitler und Andreas Dörfler von Vuframe, die vor Ort die vielen Fragen zur Technologie beantworteten. „Continental und Vuframe werden ab 2019 die Zusammenarbeit weiter ausbauen, um das gesamte Portfolio an Produkten und Leistungen der Firma Continental erlebbar zu machen“, so Geschäftsführer Andreas Zeitler im Rahmen der Eröffnungsfeier. 

Im Bild: Vuframe Geschäftsführer Andreas Zeitler, stellvertretender Landrat Willibald Hogger und Regensburgs Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer – Foto: Continental AG

„Continental LIVE!“ – steht für Lebendig, Innovativ, Vielfältig und Erfolgreich

„Mit dem Besucherzentrum möchte Continental die Highlights, die der Standort zu bieten hat, erlebbar und zugänglich machen“, so Standort- und Werkleiter Thomas Ebenhöch. „Der Name ‚LIVE!‘ steht dabei für die vier zentralen Eigenschaften des Regensburger Standorts und der Unternehmenskultur. Gerade vor dem Hintergrund des technologischen Wandels seien diese Qualitäten eine entscheidende Stärke“, erklärte uns Thomas Ebenhöch.

Continental und Vuframe werden die gemeinsame Zusammenarbeit nächstes Jahr intensivieren und weiter ausbauen […]“

Fotos: Continental AG

Bei der Suche, die eigenen Produkte, Leistungen und Prozesse visuell und vor allem virtuell darzustellen, viel die Wahl auf die VUFRAME® Software. Mithilfe der zentralen Plattform können beliebig viele Produkte eingespeist werden, zentral verwaltet und anschließend als interaktive Ansichten auf alle Geräte und System ausgespielt werden. Im neuen Besucherzentrum können diese Ansichten, genannt SmartViews™, sowohl auf großen Touch Screens als auch auf Tablet Geräten dargestellt werden. „Gemeinsames Ziel war es, Bauteile und Prozesse aus dem Portfolio jedem Besucher endbenutzerfreundlich und so eindrucksvoll wie möglich zu zeigen und erlebbar zu machen“, erklärte Andreas Zeitler abschließend.

Tags

Share this Post

©2015-2019 All Rights Reserved. Vuframe® is a registered trademark of Vuframe GmbH. Apple and the Apple logo are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. Mac App Store is a service mark of Apple Inc. Google Play and the Google Play logo are trademarks of Google Inc.

Servicepartner der Messe München

Vuframe mit weiterem Standort in Berlin

Vuframe mit weiterem Standort in Berlin

Presse

Vuframe mit weiterem Standort in Berlin

By Dominik Schmid –
November 29, 2018

Neuer Associate Partner bei Vuframe: Bolela Likafu (A1 Consulting Berlin)

Durch die strategische Partnerschaft mit Bolela Likafu, Inhaber der Beratungsfirma A1 Consulting aus Berlin, erweitert Vuframe seine nationale Präsenz und ist nun auch mit einem Ansprechpartner in der Hauptstadt vertreten.

„Innerhalb des nächsten Jahres werden wir unsere nationale Reichweite durch diese Partnerschaft nochmals deutlich steigern und weiter verstärken“, erklärt Geschäftsführer Andreas Zeitler. „Ich kenne Bolela bereits seit Längerem und weiß um seine professionelle Erfahrung auf dem Gebiet Augmented und Virtual Reality und kenne sein Netzwerk. Wir verbinden ganz einfach das Beste aus beiden Welten.“

 

Erfahrung in der Kommunikationsbranche

Bolela Likafu verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Kommunikationsbranche, von Artbuying bis hin zum Account Executive für Sales und Live-Kommunikation. Er hat unter anderem mit und für Kunden wie Sony, Intel, Casio, Daimler-Chrysler, Volvo, Kodak, Samsung, Mo’content und der Pro GmbH, Messen wie der Bread & Butter, den Münchner Medientagen, der Frankfurter Buchmesse und der Koelnmesse zusammengearbeitet. Seit 2016 ist er Mitglied im Vorstand des Ersten deutschen Fachverbands für Virtual Reality (EDFVR). Ab sofort unterstützt er Vuframe bei der Akquise und Beratung von potentiellen Kunden aus dem Bereich Agenturen, Fashion & Bekleidungsindustrie sowie dem Mittelstand.

Wir wollen in den nächsten Jahren die nationale Reichweite nochmals deutlich steigern.“

„Als Berater ist Bolela der perfekte Multiplikator für Vuframe, um potentielle Kunden gezielt anzusprechen. Er kennt die vielen Herausforderungen und Stolpersteine im Bereich Fashion aber auch im Mittelstand”, so Andreas Zeitler.

Bolela Likafu ist erstmals am 27.11. auf der BIM World in München für Vuframe im Einsatz ebenso wie zwei Tage später am 29.11. in Berlin auf der diesjährigen Disrupt Berlin.

Share this Post

©2015-2019 All Rights Reserved. Vuframe® is a registered trademark of Vuframe GmbH. Apple and the Apple logo are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. Mac App Store is a service mark of Apple Inc. Google Play and the Google Play logo are trademarks of Google Inc.

Servicepartner der Messe München